Webinar: Integriertes Compliance Management für Unternehmen im Gesundheitswesen

  • Mai 19, 2021
  • 10:00
  • online
  • +49 (0) 2842/92-793-0

Integriertes Compliance Management mit dem Schwerpunkt Gesundheitswesen für pharmazeutische Unternehmen und Hersteller von Medizinprodukten

Es gibt heute eine Vielzahl an Compliance Anforderungen aus unterschiedlichen Quellen, die für pharmazeutische Unternehmen und Herstellern von Medizinprodukten zu berücksichtigen sind und deren Anforderungen stetig steigen. Dazu gehören unter anderen die Compliance Anforderungen von EFPIA Code, Physician Payments Sunshine Act und auch die zunehmende Verschärfung der Gesetzeslage in den einzelnen Ländern. In Deutschland sind dazu maßgeblich die 2016 in Kraft getretenen „Gesetze zur Bekämpfung der Korruption im Gesundheitswesen“ zu beachten. Neben diesen regulatorischen Anforderungen steigen auch die gesellschaftlichen Anforderungen hinsichtlich Transparenz und Offenheit an diese Unternehmen.

Die Steuerung, korrekte Erfassung und Auswertung aller monetären wie auch nicht-monetären Zuwendungen an Angehörige medizinischer Fachkreise (Healthcare Professionals, HCPs), Organisationen und Einrichtungen des Gesundheitswesens (Healthcare Organisations, HCO), zusammen HCx genannt, stellt viele Unternehmen vor komplexe Herausforderungen. Oftmals entwickeln sich mit der Zeit in den einzelnen Ländern, Beteiligungen und/oder Organisationseinheiten dezentrale Lösungen, die mit einem erheblichen, manuellen und finanziellen Aufwand betrieben werden. Sind diese Lösungen nicht miteinander global verbunden, synchronisiert oder standardisiert, erfüllen Sie im Ergebnis nur die minimalen Auflagen des Regelwerks (ob Gesetz oder andere regulatorische Auflage). Echte Mehrwerte eines globalen und integrierten Ansatzes und deutliche Einsparpotentiale bleiben dabei immer unerreichbar.

Die Herausforderungen

Die Installation einer Softwarelösung allein ist nicht die Antwort auf diese Probleme. Vielmehr geht es darum die mit den einzelnen Vorgängen zusammenhängenden prozessualen und organisatorischen Abhängigkeiten zu identifizieren, anzupassen und zu integrieren. Zu den wesentlichen Herausforderungen einer Lösungskonzeption gehören:

  • HCx Stammdaten Management: Zweifelsfreie, eindeutige Identifizierung eines HCx über alle Systeme und Prozesse hinweg und die damit verbundene effiziente Pflege dieser Daten über alle Systeme
  • Fachliche Planung und systemgestützte Einführung effizienter Genehmigungs- und Freigabe Prozesse: landesübergreifende Überwachung und Steuerung von Compliance-Anforderungen, z.B. Einhaltung von Marktwerten (FMV) und proaktive Überwachung von Obergrenzen (Spend-Cap-Management)
  • Zuordnung von Aktivitäten und Zahlungen zu HCx: Identifikation aller relevanten Aktivitäten und zugehöriger Zahlungen oder äquivalenter Zuwendungen unter Berücksichtigung der Integration von Bestell- und Zahlungssystemen
  • Handling der Datenschutzfreigabe je HCx: Steuerung und Überwachung der Einholung der Datenschutzfreigabe für jeden HCP und Berücksichtigung dieser Entscheidung im Rahmen des Reportings
  • Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen: Das Ganze unter eines ausreichend hohen Datensicherheitsstandards und Erfüllung der jeweiligen datenschutzrechtlichen Auflagen in den einzelnen Ländern

Wir möchten Ihnen in unserem Webinar einen Einblick geben, welche Aspekte besonders zu beachten sind, wie man diese Herausforderung richtig angeht und wie eine Roadmap zu einer unternehmensweiten Lösung aussehen kann. In zukünftigen Ausbaustufen kann dann – auf dieser Basis – ein Integriertes Compliance Management immer weiter ausreifen.

TeilnahmeFüllen Sie einfach das Formular aus, um an dem Webinar teilnehmen zu können.

    Mit der Anmeldung stimmen sie der Datenschutzerklärung zu.

    Unser Milestone Experte

    Diese Webseite verwendet Cookies und fragt nach Ihren Daten, um Ihr Browser-Erlebnis zu verbessern.